Aktuelles



Biotop am Wennigser Mühlbach wird erweitert

Schon seit mehr als 20 Jahren konnte in dem NABU-eigenen Biotop am Wennigser Mühlbach der Bach ungestört seinen Lauf nehmen. In dem schmalen Band hat sich die Natur entfaltet und dabei die Entwicklung der Artenvielfalt gefördert. Aufgrund einer Kompensationsmaßnahme für das Wennigser Baugebiet Klostergrund wird jetzt das Biotop um 5,5 ha naturnaher Fläche erweitert. Das Ackerland zwischen Mühlbach und Sorsumer Straße wird zu extensiv beweidetem Grünland und ein Rückstaubecken angelegt, das zur Hochwasserregulierung der Wennigser Regenwassermengen dienen soll. Ein Teil des Rückstaubeckens soll ständig Wasser führen, so dass dort ein ökologisch wertvolles Feuchtgebiet entsteht. Die Pflege des neuen Biotops übernimmt der Gewässer-  und  Landschaftspflegeverband Mittlere Leine (UHV 52).

Andere Flächen am Bach wurden bereits vor einigen Jahren von der Landesstraßenbauverwaltung übernommen, als Biotopflächen angelegt und durch verschiedene Verbände gepflegt.

Ende Mai 2017 wurde mit den Erdarbeiten begonnen. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung.